Alle an einem Tisch

Beim Kommandantentreffen der drei Freiwilligen Feuerwehren wurden wichtige Themen besprochen

Die Kommandanten der Feuerwehren Rettenbach, Remshart und Harthausen und ihre Stellvertreter treffen sich einmal im Jahr zur gemeinsamen Abstimmung. Es geht um Haushalt, anstehende Termine, Fahrzeuge und Gerätschaften, Führerscheine der Aktiven, notwendige Schutzkleidung und um den Feuerwehrbedarfsplan.


Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast wertete dieses Treffen als notwendig und sehr informativ. Sie dankte den anwesenden Feuerwehrangehörigen und den jeweiligen Mannschaften für den „unbezahlbaren Beitrag für das Wohl, das Leben und die Gesundheit unserer Bevölkerung“. Den Wehren wurden die vollständig überarbeiteten Hydrantenpläne übergeben. Auch die Umrüstung auf Digitalfunk ist umgesetzt, die fortschreitende Modernisierung des Sprechfunks sowie Vorgaben des Landes machten es notwendig, die bisherigen analogen Sprechfunkgeräte durch digitale Geräte zu ersetzen. Beschlossen wurde außerdem, dass die Feuerwehren eine eigene Rubrik auf der gemeindlichen Homepage bekommen sollen. Hierzu sind die Führungskräfte aufgefordert, entsprechendes Bild- und Textmaterial an die Bürgermeisterin zu liefern. Um im Ernstfall möglichst viele Kameraden zu erreichen, wünschen sich die Wehren neben der Alarmierung durch die Sirenen auch eine SMS-Alarmierung. Die Kosten für die Einrichtung dieser Alarmierungsart sowie die laufenden Kosten wurden zusammengestellt und zur Behandlung im Gemeinderat übergeben. Vor dem Hintergrund, dass es immer schwieriger wird, Menschen für die Feuerwehr zu gewinnen und aufgrund der sehr hohen Gemeindeausgaben für 3 Feuerwehren in Bezug auf die Gemeindegröße, wurde die grundsätzliche Möglichkeit eines zentralen Feuerwehrhauses und die Zusammenführung der Wehren diskutiert. Der Vorschlag fand jedoch keinen Zuspruch bei der Mehrheit der Feuerwehrführungskräfte. Die Gemeinde Rettenbach investiert noch in diesem Jahr in ein neues Feuerwehrfahrzeug für Harthausen. Die Kameraden der Remsharter Mannschaft haben angekündigt, dieses Jahr auch einen Antrag für ein neues Fahrzeug bei der Gemeinde zu stellen.
Die jährliche Gemeinschaftsübung wird in Harthausen am Freitag, den 15.09.2017 stattfinden. Näheres hierzu wird im Gemeindeblatt veröffentlicht. Interessierte Bürger sind zur Besichtigung der Übung herzlichst eingeladen. Außerdem wurden Termine für die anstehenden Inspektionen in Rettenbach und Remshart, sowie für den diesjährigen Truppmann-Lehrgang bekannt gegeben. Mit dem Wunsch einer weiterhin kollegialen Zusammenarbeit ließ man den Abend ausklingen.
 

Auf dem Foto von links:  Markus Vogeser (2. Komm. Rettenb.), Jürgen Kempter (1. Komm. Remsh.), Anton Schieferle (2. Komm. Remsh.), Sandra Dietrich-Kast (1. Bgmin), Thomas Ertle (1. Komm. Harth.), Martin Müller (1. Komm. Rettenb.), Stefan Hiller (2. Komm.
Auf dem Foto von links: Markus Vogeser (2. Komm. Rettenb.), Jürgen Kempter (1. Komm. Remsh.), Anton Schieferle (2. Komm. Remsh.), Sandra Dietrich-Kast (1. Bgmin), Thomas Ertle (1. Komm. Harth.), Martin Müller (1. Komm. Rettenb.), Stefan Hiller (2. Komm.


« zurück