Bürgermeisterseminar befasst sich mit Weiterentwicklung der Landkreisentwicklungsstrategie „Landkreis Günzburg – Die Familien- und Kinderregion“

Landrat Hafner hat sich vergangene Woche mit den Bürgermeistern des Landkreises in Nördlingen im Rahmen eines Bürgermeisterseminars über die Zukunft des Landkreises ausgetauscht. Es soll das 1999 entstandene Leitbild „Landkreis Günzburg – Die Familien- und Kinderregion“ fortgeschrieben werden. Dies hatte der Kreisausschuss in seiner Sitzung am 12. September vergangenes Jahr beschlossen.


Übereinstimmend sagen Landrat und Bürgermeister, dass sie auch weiterhin für die Landkreisbevölkerung ein hohes Maß an Lebensqualität sichern wol-len und den Landkreis als attraktiven Wirtschaftsstandort stärken möchten. Es gilt, so Landrat Hafner, auch nach 19 Jahren, soziale Standards im Vergleich zu urbanen Zentren weiter zu verbessern. Deutlich machten die Teilnehmer, dass die Entwick-lungsstrategie „Landkreis Günzburg – Die Familien- und Kinderregion“ nicht nur fortgeschrieben werden muss, sondern an eine veränderte gesellschaftliche Realität im Hier und Jetzt anzupassen ist.
Eingebettet ist dieser nun eingeleitete Prozess in das Thema Regionalmanagement, ein Instrument der Landesentwicklung des Bay. Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.
Als einer von 10 Modellstandorten „Zukunftsstrate-gien für die Regionen“ in Bayern, hat der Landkreis kürzlich den Zuschlag erhalten, in diesem Rahmen die bestehende Entwicklungsstrategie weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit der Regionalmarketing GbR – Wirtschaft und Tourismus, zuständig für das Regionalmanagement im Landkreis und somit für die „verwaltungsmäßige“ Abwicklung der Förderung, läuft die inhaltliche Arbeit beim Landratsamt, im Team Leitbildentwicklung und Kultur.

Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern
Zwei starke Partner, die Bertelsmann Stiftung und der Verein Familiengerechte Kommune werden den Landkreis in diesem Prozess fachlich und inhaltlich begleiten. Ein weiterer Kooperationspartner ist die Universität Augsburg.

Ziel soll es sein, so Landrat Hubert Hafner zum Abschluss Bürgermeisterseminars, den Landkreis Günzburg „Die Familien- und Kinderregion“, aktiv und zukunftsorientiert zu gestalten. Der Landkreis soll weithin attraktiv für Familien bleiben. Dass wir eine Familien- und Kinderregion sind, soll jeder Landkreisbürger und jede Landkreisbürgerin wissen und verinnerlichen. Es soll in jedem Winkel des Landkreises deutlich sein, wie lebenswert und liebenswert unsere Familien- und Kinderregion ist….“

Das ist geplant – ein erster Überblick
Ein lebendiges, gelebtes und sich ständig weiterentwickelndes Leitbild fußt auf einem breiten Betei-ligungsprozess. Ein aktiver Leitbildprozess kann und soll dazu führen, dass sich Bürgerinnen und Bürger in einer Region dauerhaft wohlfühlen und verwurzeln, sei es im Privaten, bspw. einen Le-bensmittelpunkt schaffen, Vereinsmitgliedschaften, wie auch im kulturellen und sozialem Bereich, bspw. soziales Engagement und Beteiligung an kulturellen Aktivitäten. Damit die Entwicklungsstrategie des Landkreises Günzburg weiterhin und noch stärker als Grundlage für eine positive und nachhaltige Entwicklung dienen kann, wird deren Fortschreibung aktuelle Entwicklungstendenzen im Bereich Wirtschaft, Verkehr, Umwelt und Soziales, aber auch gesellschaftliche Themen wie Zuwanderung und Integration aufgreifen.
In Regionalkonferenzen als Auftaktveranstaltungen und Fachkonferenzen für Jugendliche oder Senioren werden unterschiedliche Akteure aus dem Landkreis eingebunden, u.a. aus der Politik, aus Verbänden und Initiativen, aus der Wirtschaft und auch die Landkreisbevölkerung selbst. In Arbeitsgruppen sollen dann die bisherigen Leitsätze wei-terentwickelt werden und Vorschläge für konkrete Einzelmaßnahmen erarbeitet werden. Geplant ist, dass der neue Kreistag im Mai 2021 dann das Leitbild beschließt und weiter begleitet in der Zukunft.


Hintergrundinformationen
1999/2000 war die Ansiedelung vom Freizeitpark Legoland eine große Chance für den Landkreis, welche über die Entwicklung eines Leitbildes ergrif-fen wurde. Die zentralen Aussagen Leitbildes „Landkreis Günzburg – Die Familien- und Kinderregion“ sind:
• Weiterentwicklung des bestehenden „tou-ristischen“ Images (Schwäbischer Ba-rockwinkel) hin zu familientouristischen Schwerpunkten
• Steigerung der Lebensqualität von Kin-dern und Familien vor Ort
• Erreichung von Vollbeschäftigung
• Verbesserung sozialer Standards
• Weiterentwicklung der kulturellen Vielfalt
• Bewahrung einer intakten Umwelt
• Förderung eines vielseitigen wirtschaftlichen Spektrums, bei dem man auf Innova-tionen in den Bereichen Produktion und Dienstleistung, auf den Ausbau des Tou-rismus, des Gesundheitswesens und der Bildungseinrichtungen sowie auf eine gut funktionierende Landwirtschaft setzt.

Trotz der eigentlich recht guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der wider Erwarten positiven Bevölkerungsentwicklung erläuterte der Landrat, steht auch der Landkreis Günzburg vor größeren und im Vergleich zum Leitbildprozess vor 19 Jahren vor allem vor neuen Herausforderungen:
• Stand am Anfang des Leitbildprozesses die Etablierung einer Tourismusregion rund um das LEGOLAND® Deutschland im Fokus, geht es heute – mit inzwischen über 800.000 Übernachtungen und über 400.000 Ankünften pro Jahr – um die Steuerung und nachhaltige Weiterentwicklung einer prosperierenden Tourismusregion.
• Das Ziel der Erreichung von Vollbeschäftigung wurde abgelöst durch einen akuten Fachkräftemangel und einen zunehmen-den Konkurrenzkampf um Fachkräfte.
• Die Förderung eines vielseitigen wirtschaftlichen Spektrums soll weiterhin er-folgreich vorangetrieben werden, wird aber inzwischen maßgeblich durch die Digitalisierung, die gleichzeitig ökonomische Chance und Herausforderung für alle Branchen ist, beeinflusst.
• Der Landkreis Günzburg befindet sich an der prosperierenden Wirtschaftsachse A8, welche sich in den letzten 19 Jahren enorm entwickelt hat. Steigende Pendlerströme aber auch eine zunehmend bessere Erreichbarkeit der Ballungszentren Stuttgart, Ulm, München und Augsburg haben enorme Auswirkungen (bspw. Nachfragesituation im Bereich des Wohnungsmarktes) auf den Landkreis.
• Die zunehmende Diskrepanz zwischen Wohnungsnachfrage und Wohnungsangebot in den ländlichen Gegenden ist eine Herausforderung, wenn es um die Attraktivität der Region für junge Menschen und Familien geht.
• Flächendeckendes Aufrechterhalten und Entwickeln von zentralen Angeboten des täglichen Bedarfs und einer ausreichen-den ärztlichen Infrastruktur auf dem Land sind Themengebiete, die in den letzten 19 Jahren an Brisanz gewonnen.
• Ebenso wichtig wird die Anpassung des digitalen Verkehrs (Breitband und Mobilfunk) aber auch des Mobilitätsverhaltens (ÖPNV) an sich ändernde Bedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft sein.
• Einher gehen diese Veränderungen mit einem zunehmenden Interesse der Bevölkerung an Partizipationsprozessen.

 

Ansprechpartner
Meinrad Gackowski
Beauftragter für Familie, Demographie und Integration
Team Leitbildentwicklung und Kultur
Telefon 95-177
E-Mail familienbeauftragter@landkreis-guenzburg.de
 

Bildunterschrift  Familienbeauftragter Meinrad Gackowski, Team Leitbildentwicklung und Kultur vom Landratsamt mit Landrat Hafner und Bürgermeistern aus dem Landkreis Foto, Dagmar Derck, Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus
Bildunterschrift Familienbeauftragter Meinrad Gackowski, Team Leitbildentwicklung und Kultur vom Landratsamt mit Landrat Hafner und Bürgermeistern aus dem Landkreis Foto, Dagmar Derck, Regionalmarketing Günzburg GbR – Wirtschaft und Tourismus


« zurück