Katastrophenschutz wegen Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Freistaat Bayern gilt ab sofort wegen der weiter steigenden Neuinfektionen mit dem Corona-Virus der Katastrophenfall.
Um diese stark ansteigenden Fallzahlen einzudämmen, kann aktuell nur durch die Vermeidung von sozialen Kontakten dieser Gesundheitsgefährdung für unsere Bevölkerung entgegengewirkt werden, da ein Impfstoff für das Virus nicht existiert.
Das bedeutet, dass auch in unserer Gemeinde das gesellschaftliche, öffentliche Leben und Vereinsleben „heruntergefahren“ werden muss.


Unsere Kindertagesstätte ist vorerst bis zum 19. April geschlossen.
Alle Veranstaltungen der Gemeinde werden bis vorerst 19. April ebenfalls abgesagt. Außerdem ist zur Eindämmung der Pandemie die Benutzung der Gemeindehalle sowie die Nutzung aller Feuerwehrhäuser außerhalb eines Einsatzes untersagt.
Die Spielplätze in Remshart und Rettenbach dürfen derzeit nicht genutzt werden.

Auch das gemeindliche Heimatmuseum ist bis auf weiteres geschlossen.
Ich bitte unsere Vereine ihre in den nächsten Wochen terminierten Veranstaltungen eigenständig abzusagen.
Bitte vermeiden Sie soziale Kontakte und helfen Sie nach Möglichkeit hilfsbedürftigen Personen bei Einkäufen, damit diese nicht in die Geschäfte gehen müssen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre
Bürgermeisterin
 



« zurück