Öffentlichkeitsbeteiligung "Umgebungslärm"

Abgeleitet von der Richtlinie 2002/49/EU wurde über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm ein Konzept eingeführt, um schädliche Auswirkungen von Umgebungslärm zu verhindern, vorzubeugen oder zu mindern. Das Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ermöglicht der Öffentlichkeit für alle kartierten Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ballungsräumen rechtzeitig und effektiv bei der Ausarbeitung und der Überprüfung der Lärmaktionspläne mitzuwirken.

 

Bürger/innen und Gemeinden können auf der Internetseite www.umgebungslaerm.bayern.de vom 11.11. - 23.12.2019 zielgerichtete Multiple-ChoiceFragen zur 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung und zum Entwurf des Lärmaktionsplans beantworten.




« zurück