Aktuelle Nachrichten

Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Remshart

Eine rundum erfolgreiche Inspektion hat die Feuerwehr-Mannschaft Remshart hinter sich gebracht. Nochmals herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

 

Ihr Bürgermeisterin

Inspektion FFW Remshart
 

Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Rettenbach

Eine rundum erfolgreiche Inspektion hat die Feuerwehr-Mannschaft Rettenbach hinter sich gebracht. Nochmals herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

 

Ihre Bürgermeisterin
 

Inspektion FFW Rettenbach
 

Neuer Bauhofleiter in Rettenbach

Im Bauhof der Gemeinde Rettenbach hat Herr Wolfgang Kreutzmann seit 01. April 2017 die Stelle als Bauhofleiter eingenommen. Er wird tatkräftig von unserem Bauhofmitarbeiter, Herrn Otto Fahrenschon, unterstützt.
Wir hoffen, in Herrn Kreutzmann einen kompetenten Bauhofleiter gefunden zu haben und wünschen ihm alles Gute in seinem neuen Wirkungskreis.

 

Sandra Dietrich-Kast
Erste Bürgermeisterin
 

Bauhofmitarbeiter in Rettenbach
 

Maibaumstellen

Der Maibaum – ein Zeichen für die gute Dorfgemeinschaft

Herzlichen Dank allen Helfern/innen für das Schmücken und Aufstellen der Maibäume in Remshart, Rettenbach und Harthausen. Außerdem danke ich für das jeweilige Rahmenprogramm und für ihren Besuch der traditionsbewussten Veranstaltungen.

Einen schönen Wonnemonat Mai wünscht Ihnen


Ihre Bürgermeisterin
 

Maibaumstellen in Remshart - Foto: Willibald Lang
 

Die Vorschulkinder besuchen unsere Bürgermeisterin

Am Montag, den 24.04.2017 klopften unsere Riesen neugierig an die Tür des Rat-hauses in Rettenbach. Es gab viele Fragen, die wir bei diesem Besuch beantwortet haben wollten.
Freundlich empfing uns unsere Bürgermeisterin Frau Dietrich-Kast und erzählte uns allerlei über die Aufgaben und Tätigkeiten einer Bürgermeisterin im Alltag. Sie ist zum Beispiel für den Bauhof, die Wasserversorgung, die Feuerwehr, Gemeinderatssitzungen, Bürgeranliegen und Gratulationen bei einem Jubiläum oder rundem Geburtstag zuständig.
 

 

Umwelttag / Flursammlung in allen drei Ortsteilen

Herzlichen Dank liebe Helfer!

Dem Aufruf zur Flurreinigung folgten viele Bürgerinnen und Bürger aus Harthausen, Rems-hart und Rettenbach.
Bei gutem sowie durchwachsenem Wetter, halfen zahlreiche Freiwillige im gesamten Ge-meindegebiet, unsere schöne Landschaft von liegengebliebenen Abfällen zu säubern.
Da die Erfahrung zeigt, dass Müll Müll anzieht, sind diese jährlichen Säuberungsaktionen sehr wichtig.

Herzlichen Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer!

Ihre

Sandra Dietrich-Kast
Erste Bürgermeisterin
 

 

Umwelttag / Flursammlung in Remshart

Flurreinigung Remshart
 

Umwelttag / Flursammlung in Harthausen

Flurreinigung Harthausen
 

Umwelttag / Flursammlung in Rettenbach

Flurreinigung Rettenbach
 

Kinder fungieren als Baumpate

Mithilfe von vielen, kleinen Helfern wurde bei schönstem Sonnenschein am östlichen Ortseingang von Rettenbach ein Mammutbaum gepflanzt. Ausgestattet mit Spaten und Schaufel hat die große Kinderschar mit viel Freude und Eifer den Erdaushub mit eigener Kraft hergestellt. Diese in unseren Gefilden eher seltene Baumart hat nun eine große Bedeutung für die begeisterten Kinder der Kindertagesstätte St. Raphael.
 

Foto: Markus Vogeser
 

Alle an einem Tisch

Beim Kommandantentreffen der drei Freiwilligen Feuerwehren wurden wichtige Themen besprochen

Die Kommandanten der Feuerwehren Rettenbach, Remshart und Harthausen und ihre Stellvertreter treffen sich einmal im Jahr zur gemeinsamen Abstimmung. Es geht um Haushalt, anstehende Termine, Fahrzeuge und Gerätschaften, Führerscheine der Aktiven, notwendige Schutzkleidung und um den Feuerwehrbedarfsplan.

Auf dem Foto von links: Markus Vogeser (2. Komm. Rettenb.), Jürgen Kempter (1. Komm. Remsh.), Anton Schieferle (2. Komm. Remsh.), Sandra Dietrich-Kast (1. Bgmin), Thomas Ertle (1. Komm. Harth.), Martin Müller (1. Komm. Rettenb.), Stefan Hiller (2. Komm.
 

Der "Erlkönig" reitet jetzt an der Rettenbacher Gemeindehalle

Nach Abschluss der Fassadensanierung an der Gemeindehalle in Rettenbach ist das Glaskunstwerk "Der Erlkönig" des heimischen Künstlers Bernhard Schmid im Eingangsbereich angebracht worden. Der etwa zwei Meter hohe Hinterglasdruck mit keramischen Farben beginnt mit Beginn der Dämmerung zu leuchten und verstärkt dann die dreidimensionale Wirkung. Die originale Holzskulptur fertigte der Rettenbacher Künstler und Holzgestalter aus einem Günzburger Kirschbaum.

Foto: Bernhard Weizenegger

v.l. Malermeister Steffen Ebersbach, Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast, Bernhard Schmid und Zweiter Bürgermeister Alexander von Riedheim
 

Wichtige Information zur Fortschreibung des Flächennutzungsplanes

Der Gemeinderat Rettenbach hat in der Sitzung am 17.10.2016 die öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan beschlossen. Sie haben hier auf der Homepage Gelegenheit die wichtigsten Unterlagen zum Verfahren einzusehen. Bitte öffnen Sie hierzu die Anlagen.

Wir bitten um Verständnis, dass die kompletten Unterlagen nur in der Verwaltungsgemeinschaft Offingen, Marktstr. 19, 89362 Offingen, Bürgerservicebüro  und im Rathaus Rettenbach, Von-Riedheim-Str. 5, 89364 Rettenbach während der Öffnungszeiten für jedermann zur Einsicht bereitliegen.

 

Freundlich grüßt das Wappentier

Vor kurzem wurde das Rettenbacher Wappentier der Gemeinde, entstiegen aus der Geschichte des Ortes mit dem ursprünglichen Namen „Rötenbach“ am östlichen Eingang, nahe der Kindertagesstätte St. Raphael, aufgestellt. Der lebensgroße „Andi“ war das Geschenk der Gemeinde anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten der Kindertagesstätte in Rettenbach und wurde von Landtagsabgeordnetem Alfred Sauter, Architekt Martin Brenner, Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast und Tochter Laura Kast freudig enthüllt. In mühe- und liebevoller Kleinarbeit hatte Laura Kast den Esel bemalt, sein Gesicht gab ihm schließlich die Harthauser Künstlerin Brigitte Hoffmann. Jetzt grüßt der große „Andi“ die Kindergartenkinder sowie alle Einwohner und Besucher Rettenbach´s. ANDI wird rund um die Uhr videoüberwacht, damit er unbeschadet seine Dienste verrichten kann.


 

Im Bild hinten von links: Künstlerin Brigitte Hoffmann, Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast, KITA-Leiterin Monika Demuth, sowie die KITA-Mitarbeiterinnen Katharina Ruchti, Manuela Geißler und Waltraud Hoffmann und einige Kinder der Einrichtung .