Aktuelle Nachrichten

Hinweis zu Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen"

Für das Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen" wurden im VGem-Gebiet folgende Unterschriften-Anzahlen gesammelt.

 

Zentraler Lärmaktionsplan Bayern - Umgebungslärm

ZurUmsetzung der Richtlinie 2002/49/EG i.V. mit § 47 d Abs. 3 Satz 2 BImSchG erhält die Öffentlichkeit rechtzeitig und effektiv die Möglichkeit, an der Ausarbeitung der Lärmaktionspläne mitzuwirken.

 

Dazu können Sie auf der Internetseite www.umgebungslaerm.bayern.de vom 28. Februar - 28. März 2019 zielgerichtet Multiple-Choice Fragen zum Umgebunglärm beantworten. Diese Werte können dann später eingesehen werden.

 

Dienst- und Generalversammlung - FFW Rettembach

Einen harmonischen Verlauf nahm die Dienst- und Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rettenbach. Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast eröffnete die Dienstversammlung und hob in ihrem Grußwort hervor, wie wichtig Helfen und Einsatzbereitschaft im täglichen Zusammenleben seien. Sie dankte allen Aktiven für die geleistete Arbeit und für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Sehr erfreulich sei, dass die Feuerwehr Rettenbach durch Kommandanten Martin Müller und seine Mannschaft in sehr guten Händen sei, die Aufgaben der Wehr aufgeteilt und somit alle Personen der Wehr einbezogen werden.

Foto von links: 1. Kommandant Martin Müller, 2. Kommandant Markus Vogeser, Berthold Mayer, Kreisbrandmeister Erich Geißler, Josef Walter, Vereinsvorstand Peter Remmele, 2. Vorständin Simone Geißler, Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast Foto: Willibald Lan
 

Tierseuche Blauzungenkrankheit 05.02.2019

Das Landratsamt Günzburg hat folgende Allgemeinverfügung zur Blauzungenkrankheit erlassen:

 

Neues Wohnen auf dem Lande

Neues Wohnen auf dem Lande - eine Chance für unsere Dörfer !

 

Donautal-Aktiv e.V. lädt zum Start des Entwicklungsnetzwerks zu folgendem Termin in die Umweltstation mooseum:

 

Energieberatung im Landkreis Günzburg

Das Klimaschutzbüro im Landratsamt Günzburg empfiehlt folgende Beratungsorte - bzw. -termine für 2019:

 

Rettenbach, Remshart und Harthausen werden mit Glasfaser bis ans Haus erschlossen

Die Glasfaser bis ins Haus kommt! LEW startet mit flächendeckendem Breitbandausbau in Bubesheim, Kötz und Rettenbach – Beteiligungsquote in Dürrlauingen deutlich verfehlt – Internetprodukt LEW Highspeed ermöglicht Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde – Triple Play mit Internet, Telefon und TV.


 

 

 

Mikrozensus 2019

Haben Sie bereits Post vom Landesamt für Statistik erhalten ? Der Mikrozensus ist eine repräsentative Haushaltsbefragung in Deutschland, der in einer Zufallsauswahl nach mathematisch-statistischen Regeln die Teilnehmer ermittelt.

 

Rudolf Geißler wird mit dem "Andi" geehrt

Beim Neujahrsempfang würdigt die Gemeinde Rettenbach ihn mit der besonderen Auszeichnung. Das hat gleich mehrere Gründe.
Ein roter Teppich zum Rednerpult mit dem Gemeindewappen hin, rechts und links leuchtende Lichtertüten und festlich geschmückte Stehtische: Am Sonntag präsentierte sich die Rettenbacher Gemeindehalle in einem feierlichen Ambiente. Mit Nele Faigle und Hanna Zielinski an der Querflöte erhielt dieses ein musikalisches Flair.
 

von links: Dritter Bürgermeister Herbert Sittenberger, Anditräger Rudolf Geißler, Erste Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast und Zweiter Bürgermeister Alexander von Riedheim - Bild und Text: Peter Wieser
 

Einwohnerzahlen der Gemeinden im Landkreis Günzburg

Aus der Auswertung des Bayer. Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ersehen Sie den Überblick der Einwohnerzahlen aller Kommunen im Landkreis Günzburg:

 

Der nächste Winter kommt bestimmt

Vorsorglicher Hinweis auf Ihre Bürgerpflichten

 

LEW Highspeed - Vier für 35

Nachfolgende wichtige Informationen möchte ich an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, weitergeben:

 

Die vier Bürgermeister aus Bubesheim, Dürrlauingen, Kötz und Rettenbach haben ein klares Ziel vor Augen: Den flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser für ihre Kommunen und damit die Möglichkeit hinsichtlich Internet, Telefonie, TV sowie digitale Dienste die Geschwindigkeit und Qualität auf höchstes Niveau zu bringen. Die Voraussetzung, damit dieses Zukunftsprojekt umgesetzt werden kann: mindestens 35 % der Haushalte in den besagten Kommunen müssen sich bis 30. November verbindlich für die Bestellung von LEW – Highspeed entscheiden. Diese Quote ist verständlich, denn mit den Breitbandausbau sind hohe Investitionen durch die LEWTelnet verbunden. Diese Quote ist noch nicht erreicht.
Über weitere Vorteile, technische Details und Kosten können sich Interessierte unter www.lew-highspeed.de informieren und auch gleich online bestellen. Außerdem steht ein Hotline -Team unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 5390001 zur Verfügung. „Nutzen Sie diese Chance!“ ist ein erneuter Aufruf von Edgar Ilg, Ernst Walter, Walter Sauter und Sandra Dietrich-Kast.
 

Foto / von links: Die Bürgermeister Walter Sauter, Edgar Ilg, Sandra Dietrich Kast und Ernst Walter freuen sich auf das Erreichen der Quote und damit die Umsetzung. fotografiert von : Matthias Kiermasz
 

LEW Highspeed - Verlängerung Breitbandangebot

Jetzt gilt‘s: Lechwerke verlängern Vorvermarktung von Breitbandangebot LEW Highspeed bis 30. November – Haushalte können sich kostenlosen Glasfaseranschluss sichern – Umsetzung nur bei ausreichender Resonanz

 

 

 

 

 

Wildunfall - was dann ?

Bitte beachten Sie folgende Hinweise bei Wildunfall. Sie können sich auch das notwendige Formular herunterladen.

 

Nur noch wenige Tage: Ein Höhepunkt im Hans Peter Albrecht - Sportpark

Verantwortliche, Mitwirkende, Sponsoren und Organisatoren freuen sich zusammen auf das große Ereignis


Nur noch wenige Tage trennen uns von einem weiteren Höhepunkt, welcher im Hans Peter Albrecht-Sportpark des FC Reflexa Rettenbach im Verlauf der bald 50-jährigen Vereinsgeschichte stattfinden wird. Am Samstag (Spielbeginn 16 Uhr) stellt sich mit den Datschiburger Kickers Bayerns bedeutendste Prominenten- und Wohltätigkeitstruppe mit einer Parade von Kickern vor, die über Schwabens Grenzen hinaus auf der Bühne des Profifußballs, im gehobenen Amateurfußball in ihren Epochen Geschichte geschrieben und Geschichten mitgeschrieben haben.

Foto: Bernhard Weizenegger
 

Für jeden Fall die passende Nummer

Sie sind nicht lebensbedrohlich krank, aber die Arztpraxen sind zu und Sie möchten nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten? Dann wählen Sie die kostenfreie Telefonnummer 116 117 - vom Handy und vom Festnetz aus bundesweit ohne Vorwahl. Das ist die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigungen. Sie erfahren, welche Praxis in Wohnortnähe aktuell Bereitschaft hat. Eventuell kommt auch ein Arzt zu Ihnen nach Hause, falls Ihr Gesundheitszustand dies erforderlich macht. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verdacht auf Herzinfarkt rufen Sie aber bitte die 112.

 

310-jähr. Bestehen - Schützengesellschaft "Edelweiß" Harthausen

Schützengesellschaft "Edelweiß" Harthausen setzt über 310-jähriges Bestehen fort.

Schützenmeister Stefan Hiller freute sich bei der Generalversammlung der Schützengesellschaft "Edelweiß" Harthausen im Vereinsheim über das zahlreiche Kommen der Mitglieder und Ehrengäste. Mit großem Interesse nahmen die Anwesenden die Berichte der Vorstandschaft entgegen. Sie erfuhren hier von den sportlichen Leistungen sowie den Aktivitäten im vorangegangenen Jahr. Im Vordergrund standen hierbei das traditionelle Nussschießen, die Beteiligung beim Maibaum-Aufstellen, das Preisschafkopfen des Vereins sowie die Teilnahme mit einem Stand an der Rettenbacher Dorfweihnacht.

von links: Robert Ertle, Peter Weiner, Peter Strobel, Konrad Döll, Marianne Ertle, Stefan Pazman, Stefan Hiller, Inge Lippe, Harald Lippe, Christa Pazman, Christian Lippe, Christine Ebersbach, Georg Mayer, Sandra Dietrich-Kast
 

Umwelttag / Flursammlung in allen drei Ortsteilen

Mit vielen fleißigen Helfern wurden auch dieses Jahr die Fluren von Harthausen, Remshart und Rettenbach vom Müll des letzten Jahres befreit. Die vielen umweltbewussten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sammelten auf, was unachtsame Mitmenschen hinterlassen haben. Im Ortsteil Remshart wurde sogar ein Personalausweis und eine Drohne (Quadrokopter) gefunden. Für die jeweiligen Sammelaktionen wurden alle fleißigen Helfer von der Gemeinde mit Getränken und einem Imbiss belohnt, wobei die Verpackungen nicht achtlos weg geworfen wurden, sondern in den Müllkorb wanderten.

Flurreinigung in Rettenbach
 

Umwelttag / Flursammlung

Flurreinigung in Harthausen
 

Umwelttag / Flursammlung

Flurreinigung in Remshart
 

Pflege von Angehörigen - Zuhause pflegen oder im Pflegeheim

Das Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege unterstützt das nachfolgend angebotene Projekt mit weiterer Unterstützung der Pflegekassen in Bayern und dem Verband der privaten Krankenkassen e.V.

 

Bitte entnehmen Sie wie folgt: